Impressionen von unserer Baustelle am Brunnen

So langsam erweckt der Brunnenplatz aus dem Dornröschenschlaf. Wer den Arbeitern der Fa. Wadle über die Schultern schaut, kann vielleicht schon erahnen, wie es später einmal aussehen wird.

Gespannt sein darf man aber noch auf die indirekte Beleuchtung des Ortwappens und des Schriftzugs „Trimport“ im Brunnen selbst. Zudem werden künftig weitere Spots für Lichtakzente rund um den neu angelegten Platz sorgen.

Aktionstag 25.09.2021 / 9:00 Uhr – Preisgeld 500 EUR

Liebe Trimporterinnen und Trimporter,

in diesem Jahr hat sich die Ortsgemeinde Trimport zusammen mit dem Kulturverein Trimport, an der Ausschreibung des Westenergie Klimaschutzpreises 2021 beworben. Dieser ist mit einem Preisgeld von 500 € ausgezeichnet worden.

Ziel ist es, unsere Gemeinde an öffentlichen Wegen und Plätzen von Müll und Unrat zu befreien.

Hierzu starten wir einen Aktionstag am

Samstag, den 25.09.2021 – 9.00 Uhr

Treffpunkt ist am Gemeindehaus.

Wir freuen uns auf eure tatkräftige Unterstützung und auf einen produktiven Tag.

Ein herzliches Dankschön bereits im Vorfeld an Jutta Bares, Helga Berg und Team, die sich um das leibliche Wohl der Helfer kümmern.

Eurer Ortsgemeinderat Trimport      

Auch dieses Jahr kein Bauernmarkt

Wegen der aktuellen Coronasituation wird auch 2021 kein Hobby- und Bauernmarkt in Trimport stattfinden können. Das wurde in einer Mitgliederversammlung des Kulturvereins beschlossen. Im Jahr 2022 soll dann wieder ein Hobby- und Bauernmarkt stattfinden, wenn sich die Situation bis dahin geändert hat.

Pflastersteine zu verschenken

In den nächsten Tagen beginnen die Arbeiten am Brunnenplatz. Im Rahmen der Umgestaltung muss das vorhandene Pflaster weichen.

Wer Interesse hat, kann sich gerne beim Bürgermeister Wilfried Haller melden (06562-930 222). Der Ausbau muss allerdings in Eigenleistung erfolgen. Wir würden bei Bedarf auch 2 bis 3 Paletten zur Verfügung stellen.

Dorfchronik lesen

Marlene Schmitt arbeitet seit längerer Zeit an der Trimporter Dorfchronik. Die Dorfchronik wurde vom Lehrer der Schule geführt und umfasst in Trimport die Zeit ab 1915. Die Aufzeichnungen sind recht umfangreich.  Erste Teile dieser Dorfchronik können aber  jetzt hier gelesen werden.

Et Eismäänchen kinnt nees no Trampat (30.05.!)

Eis, frisches Eis, frisches Eis, frisches Eis…“ So hat sich der Eismann vor vielen Jahren an den Sommer-Sonntagen immer wieder angekündigt. Ein alter Mann im weißen Kittel im gefühlt noch älteren Bus. Und die Kernfrage war: Will ich ein Softeis oder lieber Bällchen. Ja, das war eine schöne Zeit.

Und am 30.05. gibt es ein Revival mit dem in der Region schon bekannten Eiswagen von Rolling Flamingo.

Bitte den Termin schon mal vermerken. Nähere Infos folgen in Kürze.

Siehe da – ein Maibaum

Leider war in diesem Jahr kein „Tanz in den Mai“ möglich und auch das offizielle Aufstellen eines Maibaumes durch die Feuerwehr ist den Corona-Regeln zum Opfer gefallen.

Um so erfreulicher war es, dass eine privat organisierte Aktion uns dann doch einen schönen Maibaum beschert hat.

Vielen Dank an die unbekannten Heinzelmännchen